+49 681 9 48 88 0 info@rombusakademie.de

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Long Covid-Symptome: Behandlungsansätze in Therapie und Rehabilitation NEU !

3. September 2022 - 4. September 2022

Zielgruppe: Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure und med. Bademeister, Logopäden sowie interessierte Pflegende aus dem Bereich Alten- und Krankenpflege
Datum: 03.09.2022 – 04.09.2022
Kurszeiten: Samstag  09:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: r.o.m.b.u.s. Akademie Saarbrücken
Referent/in: Alexander Mohr
Physiotherapeut, Senior Instructor Pinotaping, Fachlehrer Myofasziale Therapie (Institut für Myologik), Leitender Physiotherapeut Arcus Sportklinik (rehamed), Pforzheim
Gebühr: 295,00 € zzgl. 19 % MwSt. inkl. Arbeitsunterlagen
Fortbildungspunkte: 18
Infektionen mit dem Coronavirus führen vielfach zu schweren gesundheitlichen Langzeitfolgen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht hier von Post-COVID; umfasst ist davon auch das sogenannte Long-COVID-Syndrom.

COVID-19 zeigt sich bei infizierten und symptomatischen Patienten zunächst als respiratorische Infektion mit – u.a. auch je nach Impfstatus milden oder moderaten Symptomen (ca 80% der Patienten), 15% schweren Symptome und 5% kritische Symptome, die zu einer Einweisung auf die Intensivstation mit teils letalen Folgen führen.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass unabhängig von der Schwere des unmittelbaren Infektionsverlaufs erhebliche Langzeit-Probleme auftreten, die auch andere Organe betreffen und teils extreme Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bei den Patienten hervorrufen (s. Deutsches Ärzteblatt, Heft 15/16.April 2022): Müdigkeit/Erschöpfung, Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsdefizite, Einschränkung der Gedächtnisleistungen, Atemnot ()Dyspnoe), Geschmacks- und Geruchsstörungen, Husten, Schmerzen/Beklemmung im Brustkorb/Kardiologische Beschwerden, Ängste/Depressionen u.a.m. – was teilweise noch in diesem relativ jungen Forschungsbereich untersucht wird.

In den therapeutischen Praxen und Reha-Kliniken sind diese Patienten auf jeden Fall ‚angekommen‘ und es gilt, sich auf diese neue Problematik einzustellen.

Eines der Ziele des Instituts für Myologik ist es, aus der dem Einzelfall angepassten Zusammenstellung von Modellen, Fertigkeiten und Techniken ein effizientes Denken und Behandeln zu entwickeln und sofort anwendbare Inhalte in die Praxis mitzugeben.

Dieses ergebnisorientierte Denken und die dazugehörenden Fertigkeiten bieten besonders für die vielfältigen Post- und Long-Covid-Fälle geeignete Behandlungsformen und -strategien:

  • Atemtraining
  • Neurosensorisches Training
  • Cardio-Trainingsformen (z.B. HIIT)
  • Mentaltraining
  • Organtraining (z.B. Diaphragma)

Die Kenntnis dieser Behandlungsansätze und ihrer Wirksamkeit         erlaubt es, individuelle Rehabilitationspläne für die Patienten zu erstellen und die Lebensqualität sukzessive wieder zu erhöhen.

 

 

 

Details

Beginn:
3. September 2022
Ende:
4. September 2022
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Anmeldung

Sie können diesen Anmeldebogen downloaden oder melden Sie sich hier für das Seminar [titelzeigen] direkt online an:

Anrede*


Firmenname
Straße, Nr.
PLZ, Ort

Die Rechnung geht an *

Ich wünsche Unterlagen zur Seminar-Rücktrittsversicherung

Ich habe die AGB gelesen und erkläre mich mit diesen einverstanden* (AGBs anzeigen)

Ich habe die Kursbeschreibung, Daten, Zeiten, Voraussetzungen und Bedingungen zur Seminarteilnahme zur Kenntnis genommen und erkenne sie an*

Ich bin mit der Zusendung von Informationen per eMail einverstanden

(* =Pflichtfeld)